LGS 2030 ULM: Landesgartenschau im Dialog
Zurück zur letzten Ansicht

Ehinger Anlagen 2.0

27.09.2021 09:28 Obere Donaubastion Auftaktwerkstatt

Charakterisierung der Empfehlung:

Aufwertung der bestehenden Parkanlage durch Gemeinschaftsgärten und evtl. Sanierung des Pavillons (Zinglerstraße). Komfortablere Zugänglichkeit durch Überbrückung der Zinglerstraße und Verbreiterung/Verschönerung Unterführung der Adenauerbrücke. Schaffung von mehr Sicherheit durch intelligente Beleuchtung (nicht kaltweiß) und Trennung von Rad- und Fußwegen. 

 

Auswirkung der Empfehlung für die Stadtgesellschaft:

Anwohner und Besucher profitieren durch mehr Sicherheit und Verminderung der Unfallgefahr (Trennung der Rad- und Fußwege). Erhöhung der Attraktivität für Familien, Besucher und Anwohner.
Durch regeren Besuch der Parkanlage kann es zu Lärmbelästigung der Anwohner kommen. Zudem könnte die Parkplatzsituation ebenfalls schwieriger werden.

4 Kommentare

Kommentierung ist nicht geöffnet

Mehr Grün durch weniger Grün?

14.10.2021 11:19 Nirthak56

Wenn die Ehinger Anlagen ein solch zentraler Ort der LGS werden sollen, wieso plant man dann wenige Jahre vorher einen Kahlschlag an altem Baumbestand? Der lässt sich mittelfristig nicht ersetzten, schon gar nicht durch begrünte Hochbauten...

3 6 Unterstützungen 0 Ablehnungen

mehr Grün durch Erhalt der Grünfläche an der Hochschule

23.10.2021 22:18 sftg

Erhalt der Grünfläche rund um die Hochschule, die nun im Besitz der Kanzlei SG ist. Kein Hochhaus Neubau für die Kanzlei. Grünfläche soll bleiben und nicht bebaut werden als Ausgleich für das Fällen der Bäume für den Neubau der Adenauerbrücke.

Mehr Bürofläche wird heute nach Corona nicht mehr gebraucht. Leerstand wird später in Wohnraum umgewandelt (müssen).Somit gelangt eine Kanzlei in den Besitz von Wohnraum in Premiumlage

Diese bestehnende Grünfläche soll allen Bürgern zur Verfügung stehen.

1 2 Unterstützungen 0 Ablehnungen

Natur - Grün - Luft - sonst nichts

24.10.2021 18:30 Gabor

Schaue Dir die Kommentare hier an:
Familienbastion - LGS 2030 ULM: Landesgartenschau im Dialog (lgs-ulm.de)

Was da am Gleisdreieck derzeit geplant ist, ist in vielerlei Hinsicht ein unhaltbares Vorhaben.

Wir brauchen ein enkeltaugliches Ulm und das gibt es nur mit viel Natur, großzügigem Grün und CO2-bindender Umgebung.

0 2 Unterstützungen 0 Ablehnungen

Ulm und Neu-Ulm wollen Geld sparen...

24.10.2021 18:25 Gabor

Das ist aus meiner Sicht der Grund für die 8-streifige Adenauerbrücke und den damit verbundenen Kahlschlag in den Ehinger Anlagen!

Siehe auch hier in einem der Kommentare:
Erweiterung Ehinger Anlage - LGS 2030 ULM: Landesgartenschau im Dialog (lgs-ulm.de)

Es gibt Ideen, den Ersatzbau der Adenauerbrücke in einer Breite von 30m zu machen. Das ist gerade mal 6 m breiter als heute.
So könnten die meisten bedrohten Bäume stehen bleiben!

Nach dem Urteil vom 29. April 2021 des Bundesverfassungsgerichtes MUSS die Planung des Ersatzbaus neu gemacht werden!

0 2 Unterstützungen 0 Ablehnungen